Bist Du auf der Suche nach einem Beagle Welpen, Beagle Mix, Beagle Deckrüden oder möchtest Du einem Beagle In Not helfen? Hier gibt es Beagle Anzeigen.

Bin ich bereit für einen Beagle?


Bevor Du Dich für den Kauf eines Beagles entscheidest, gilt es zu prüfen, ob ein solcher Hund auch wirklich zu Dir passt und mit den eigenen Lebensumständen vereinbar ist.

Mitwirken der Familie:
Vorab sollte geklärt werden, ob die eigenen Familienmitglieder überhaupt damit einverstanden sind, einen Beagle aufzunehmen und als Teil der Familie zu akzeptieren.

Wenn beispielsweise der Ehepartner bereits im Vorfeld klare Vorbehalte gegen einen Hund im Allgemeinen oder einen Beagle im Speziellen äußert, macht es wenig Sinn, sich einen Beagle zuzulegen.

Wenn Du Dich für einen Beagle Kauf entscheidest, sollte allen Beteiligten klar sein, dass es sich um ein „Familienprojekt“ handelt, zu dem jeder etwas beitragen sollte.

Sofern die Kinder alt genug sind, können auch sie Aufgaben rund um den Beagle übernehmen.

Um Aufgaben klar zu definieren und zu verteilen, kann es hilfreich sein, für alle Familienmitglieder verbindliche Pläne, bspw. fürs Gassigehen, aufzustellen.

Zudem ist es wichtig, dass Ihr Euch innerhalb der Familie auf gemeinsame Richtlinien bei der Erziehung des Hundes verständigt.

Beaglen kaufen ist eine Familienentscheidung
Der Kauf eines Beagles ist ein Familienprojekt. Alle Familienmitglieder sollten hinter der Entscheidung stehen!

Passt ein Beagle in meinen Tagesablauf

Beagle sind Hunde mit einem starken Bewegungsdrang. Du solltest daher in der Lage sein, mindestens einmal am Tag einen größeren Spaziergang mit dem Hund unternehmen zu können.

Wer beruflich sehr stark eingebunden ist und über wenig freie Zeit verfügt, sollte sich daher besser keinen Beagle zulegen.

Zudem müssen sich beruflich stark beanspruchte Menschen die Frage stellen, ob sie dazu bereit ist, die knapp bemessene Freizeit in einen Hund zu investieren oder nicht doch lieber anderen Dingen den Vorzug geben möchten.

Sofern man trotz starker Einbindung im Job unbedingt einen Beagle halten will, kann ein Hundeausgehservice eine Lösung sein.

Die regelmäßige Inanspruchnahme eines solchen Dienstes ist allerdings mit erheblichen Mehrkosten verbunden (ca. 15-20 Euro pro Gang) und daher nur für Menschen empfehlenswert, die es sich wirklich leisten können.

Zudem kann eine häufige Abwesenheit des Hundehalters dazu führen, dass er vom Beagle nicht als Rudelführer anerkannt wird.

Die Wohnsituation

Habe ich Zeit für einen Beagle?
Habe ich genügend Zeit für einen Beagle? Passt der Beagle in meinen Alltag? Diese Fragen solltest  Du Dir vor dem Kauf eines Beagle stellen!

Vor dem Kauf eines Beagles solltest Du auch hinterfragen, ob die eigene Wohnsituation mit der Haltung des Hundes vereinbar ist.

Da ein Beagle auch über das Gassigehen hinaus Auslauf braucht, wird er in einer beengten Stadtwohnung kaum glücklich werden.

Insbesondere junge Beagle sind häufig etwas ungestüm. Dies kann in Mietshäuser auch schon mal zu Problemen mit weniger toleranten Mitmietern führen. Ideal für einen Beagle ist ein geräumiges Haus mit einem Garten, in dem er sich möglichst frei bewegen kann.

Einen Beagle mit in den Urlaub nehmen

Sofern Du Dich dafür entscheidest, den Beagle in den Urlaub mitzunehmen, solltest Du ein Ziel auswählen, welches dem Hund auch gerecht wird.

Dabei gilt es vor allen Dingen darauf zu achten, dass ausreichend Auslauf gewährt werden kann.

Möchtest Du Deinen Urlaub bspw. in Form einer Städtereise verbringen, solltest Du den Beagle besser in die Obhut eines guten Freundes oder einer professionellen Hundebetreuung geben.

Was tun bei einer Hundeallergie?

Wer stark allergisch auf Hundehaare reagiert, sollte vom Kauf eines Beagles Abstand halten.
Tritt eine Allergie gegen Hundehaare erst auf, nachdem man den Beagle bereits über einen längeren Zeitraum besitzt, ist es natürlich schwierig, sich von dem lieb gewonnenen Tier zu trennen.

Bevor Du  Dich endgültig von dem Hund trennst, lohnt es sich, verschiedene Maßnahmen auszuprobieren:
So lassen sich die Auswirkungen einer Hundeallergie bspw. durch häufiges Aufsaugen der Haare und regelmäßiges Waschen des Hundes vermindern.

Zudem gibt es auch verschiedene Allergiepräparate, die eine deutliche Linderung verschaffen können.

Allerdings muss darauf hingewiesen werden, dass die Einnahme der Medikamente mit Nebenwirkungen verbunden sein kann. Darüber hinaus können auch Augentropfen und Nasenspray eine deutliche Verbesserung mit sich bringen.

Welche Fähigkeiten sollte ein Beaglehalter mitbringen?

beagle als freund
Wer einen Beagle kauft übernimmt die Verantwortung für ein ganzes Hundeleben. Auch Dein Leben wird sich dadurch enorm ändern! Fotoquelle: http://kristalrok.com.ua/

Ein Beaglehalter sollte gut über die Rasse Bescheid wissen und vor dem Kauf entsprechende Fachliteratur gelesen haben.

So musst Du beispielsweise wissen, dass es sich bei einem Beagle um einen Jagdhund handelt, der entsprechende Verhaltensweisen an den Tag legt.

Als Beaglehalter solltest Du dazu in der Lage sein, dem Hund klare Erziehungsregeln zu vermitteln und diese auch konsequent einzuhalten.

Zudem erfordern die umfangreichen Spaziergänge auch ein gewisses Maß an Opferbereitschaft. Du solltest daher auch dazu bereit sein, eigene Bedürfnisse zu Gunsten des Hundes hinten anzustellen.

Welcher Beagle ist der richtige für mich?

Rüde oder Hündin?

Charakter Beagle Hündin oder Beagle Rüde
Ob Du einen Rüden oder eine Hündin kaufst: der Charakter ist nicht vom Geschlecht abhängig.

Für was für einen Beagle Du Dich entscheidest, hängt letztendlich vom persönlichen Geschmack ab. Dabei muss jeder selbst entscheiden, ob er besser mit einem Rüden oder einer Hündin zurecht kommt.

Das Geschlechterverhalten der Beagle ist ähnlich wie bei allen anderen Hunden auch. So sind Rüden etwas dominanter und darauf bedacht ihr Revier zu verteidigen. Das Verhalten der Hündinnen ist besonders während Phasen der Läufigkeit stark hormonell geprägt.

Dabei stellt sich auch für jeden Halter früher oder später die Frage, ob er seinen Beagle kastrieren bzw. sterilisieren lassen möchte.

Generell aber gilt, dass jeder Hund (Beagle) einen eigenen Charakter mit individuellen Ausprägungen hat. Dieser wird natürlich auch stark von der Erziehung seitens des Halters geprägt, von der Aufzucht beim Züchter und von seinem Umfeld. Daher spielt das Geschlecht beim Charakter des Beagles eher eine untergeordnete Rolle.

Beagle aus dem Tierheim aufnehmen oder als Welpe kaufen?

Es stellt sich die Frage, ob man einen Beagle als Welpen kauft oder einen älteren Beagle aus einem Tierheim aufnimmt.

Entscheidest Du Dich für einen Beagle aus einem Tierheim, so hast Du die Gewissheit etwas Gutes zu tun. Da der Hund durch die Erziehung seines früheren Herrchens geprägt ist, ist es auf der anderen Seite häufig schwierig, einem älteren Hund eine eigene Erziehung angedeihen zu lassen.

Entscheidest Du Dich hingegen für einen Beaglewelpen, so hast Du die Möglichkeit, den Hund von klein auf an Dich und Deine Familie zu gewöhnen und so ein besonders inniges Verhältnis zu dem Hund aufzubauen.

Was kostet ein Beagle?

Die Anschaffungskosten

Beagle Tierarzt
Bei schweren oder lang andauernden Symptomen sollte der Beagle zum Tierarzt.

Der Kauf eines Beagles ist kein billiges Unterfangen. Für einen reinrassigen Beagle von einem seriösen Züchter zahlst Du eine große Summe. Ein Beagle aus einem Tierheim ist natürlich deutlich billiger. Diese Hunde werden meist mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr abgegeben. Da auch Tierheime ihre Kosten decken müssen, bekommst Du den Beagle von dort selbstverständlich nicht umsonst.

Kosten für Futter
Beagle haben einen kräftigen Appetit. Insofern solltest Du für gesundes und hochwertiges Hundefutter einige Kosten kalkulieren. Zudem solltest Du Deinem Beagle auch hin und wieder ein „Leckerli“ gönnen.

Hundesteuer

Die Hundesteuer wird von der Gemeinde erhoben in der man lebt und kann in ihrer Höhe teilweise stark variieren.

Versicherungen und Arztkosten
Da Beagle sehr lebhafte Hunde sind und in ihrem Ungestüm leicht auch mal einen Schaden anrichten können, sollte auch unbedingt eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen werden.

Arztkosten

Hunde müssen regelmäßig geimpft werden. Auch Wurm- und Flohkuren sollten in bestimmten Intervallen verabreicht werden. Wer keine Versicherung abschließen möchte, sollte zudem monatlich einen Betrag für eventuell anfallende Tierarztkosten zurücklegen. So gibt es im Notfall ein kleines Polster.

Kosten für die Grundausstattung eines Beagles

Hundeleine
Um dem Bewegungsdrang eines Beagle gerecht zu werden, solltest Du Dich für eine etwas längere Hundeleine entscheiden. Diese kann entweder aus Leder oder Nylon sein. Eine Schleppleine für mehr Spielraum auf Gassigängen und fürs Training ist ideal. Bei viel Verkehrsaufkommen, an der Straße oder in der Stadt tut es aber auch eine Standardleine.

Halsband
Da Beagle temperamentvoll sind und häufiger mal ruckartig an der Leine ziehen, kannst Du ein Hundehalsband mit Zugentlastung wählen. Anderenfalls könnte es möglicherweise zu Verletzungen am Kehlkopf des Hundes kommen.

Futternapf
Einen brauchbaren Fressnapf bekommst Du bereits für wenige Euro. Die Kosten für eine Wasserschüssel bewegen sich in einer ähnlichen Größenordnung. Es gibt aber auch kostspieligere Trinkbrunnen, die bei trinkfaulen Hunden aber durchaus ihr Geld wert sind. Einige Halter bevorzugen Fress- und Trinknäpfe, die nach oben hin schmaler werden. So hängen die Ohren des Beagle nicht ins Futter.

Hundekorb
Die Kosten für einen guten Hundekorb belaufen sich auf ca. 40 Euro. Wer seinem Beagle etwas Luxus gönnen möchte und sich für ein hochwertiges Hundebett entscheidet, muss mit Mehrkosten rechnen.

Alubox Beagle Hund
Am sichersten fährt der Beagle in der Alubox. Aber auch Flugboxen bieten genügend Halt. Wichtig: frühzeitig eingewöhnen.

Hundebox
Eine Hundebox ist für den Transport im Auto sehr wichtig. Erst in einer Hundebox fährt der Beagle sicher mit.

Flugbox
Sofern Du Deinen Beagle mit in den Urlaub nehmen möchtest, benötigst Du eine Flugbox. Wegen seiner Größe kann der Beagle mämlich nicht im Fluggastbereich mitgenommen werden. Er benötigt eine eigene IATA-geprüfte Flugbox für Beagle.

Fazit

Der Kauf eines Beagles sollte nicht aus einer Laune heraus verfolgen.

Man muss sich im Klarem darüber sein, dass ein Beagle, sofern Du ihm wirklich gerecht werden möchtest, zu einem zentralen Punkt im Leben eines Menschen wird.

Es gilt daher im Vorfeld sowohl familiäre, zeitliche, berufliche, räumliche als auch finanzielle Aspekte zu überdenken und basierend darauf eine Entscheidung zu treffen.

Was gibt es beim Kauf eines Beagles noch zu beachten? Fehlt etwas in dieser Auflistung? Bitte hinterlasse einen Kommentar!

Dieser Beitrag hat 7 Kommentare

  1. Habe Ende September 2012 selbst eine Beagle-Rüden aus der Tierauffangstation abgeholt (mein erster eigener Hund). Da war er gerade mal 1 Jahr alt und „schon“ ganze 4 Tage alleine, dort allerdings prima aufgenommen worden.
    Kosten sollte der Beagle 200,00 EUR, was um 50% rabattiert wurde, weil er gerade Husten hätte und entsprechende Medikamente.
    Hmm – Husten war´s dann nicht, aber eine deutliche Kehlkopfverkrümmung, weil seine Vorbesitzerin den Beagle wohl öfter mal am Halsband zurückgerissen hatte.
    Durchgeimpft war der Beagle auch noch nie komplett; anders als das Impfbuch zunächst erschien.

    Also erstmal noch ordentlich zusätzlich zahlen und Grundausstattung sowieso.

    Mittlerweile ist der Beagle ja nun schon etwas mehr als 7 Jahre hier, ein Pfundkerl ist das geworden!
    Seine Startprobleme hier sind ohne Folgen längst gelöst (Seine Kehlkopfverkrümmung hat sich aufgrund seines jungen Alters in 2008 schon seit langem verwachsen. Hat keinerlei Probleme mehr damit!).

    Insgesamt ein superlieber mit deutlich eigener Meinung mitunter. Das Herrchen ist aber eigentlich auch nicht anders.
    So gleicht sich das wieder aus, wer sich gerade durchsetzt 🙂
    Wir wohnen direkt am Wald und laufen gemeinsam täglich dort recht viel.
    Wird seitens des Beagles auch so erwartet!

    1. Hallo Frank-Achim!

      Es ist immer schön, zu lesen, wenn Menschen einem Hund aus dem Tierschutz eine Chance geben. Es muss wahrlich nicht immer ein Welpe sein.

      Ebenso toll natürlich, dass sich Ihr Hund so prächtig entwickelt hat und von den Anfangsproblemen nun nichts mehr spürbar ist.

      Wir wünschen noch viele schöne „Machtkämpfe“ zwischen Hund und Herrchen. 😉

      Beste Grüße,
      Vanessa

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Menü schließen